Lecker und gesund

Geschmackstester: Küchenchef Henning Gödecke mit Landrat Wolfgang Blasig (links) und IGV­Geschäftsführer Dr. Gerd Huschek (rechts)
Geschmackstester: Küchenchef Henning Gödecke mit Landrat Wolfgang Blasig (links) und IGV­Geschäftsführer Dr. Gerd Huschek (rechts)

„Innovative Speiseversorgung“ – das klingt erstmal ziemlich abstrakt. Aber das Begriffspaar steht für ein überaus spannendes Projekt, das an der Oberlin Rehaklinik „Hoher Fläming“ Bad Belzig erfolgreich umgesetzt wird.

Wissenstransfer ist Speisentransfer

2016 wurde das Institut für Getreideverarbeitung (IGV) aus Rehbrücke mit dem »Brandenburger Innovationspreis Ernährungswirtschaft« ausgezeichnet. Das IGV hatte diesen Preis für die Entwicklung von Protein-Extrudaten gewonnen. Sie sind allergen-, gentechnik- und zusatzstofffrei und als Rohstoff in Rezepturen für zusammengesetzte Lebensmittel sehr unterschiedlich einsetzbar. Sie bieten Menschen eine Lösung, die Alternativen zu tierischen Erzeugnissen suchen und auf die Zusammensetzung der Proteine achten. Das überzeugte auch die Verantwortlichen der Oberlin Rehaklinik. Die in Rehbrücke hergestellten Trockenprodukte nutzt deren Küchencrew in Zukunft für die Zubereitung der Speisen. In einem gemeinsamen Workshop hatten Küchenchef Henning Gödecke und die Forscher die Protein-Produkte in der Küche verarbeitet. Dabei konnte er den Rehbrücker Wissenschaftlern wichtige Hinweise geben, wie die Produkte weiter verbessert werden können. »Die Zahl der Patienten, die aus gesundheitlichen Gründen Alternativen in ihrer Ernährung benötigen, nimmt stetig zu«, begründet der Belziger Koch sein Interesse an dieser ungewöhnlichen Kooperation.

Made in Brandenburg

Aus den von den Rehbrückern als Trockenprodukte in Form von Flakes, Nuggets oder Pasta gelieferten Proteinkreationen bereiten Gödecke und sein Team Speisen zu, die den Vorstellungen von guter und gesunder Küche gerecht werden. Frikadellen oder Bolognese ohne Fleisch stehen dann auf dem Speiseplan wie auch Nudelgerichte oder das vollwertige Protein-Müsli. Hier in Bad Belzig umfasst moderne Gesundheitsversorgung nicht nur die Therapie, auch im Bereich der Großküchen geht die Rehaklinik neue Wege. »Die Forschungsergebnisse des IGV passen hervorragend zu unserer Philosophie«, meint die Geschäftsführerin Katrin Eberhardt. Die Produkte, die vom Rehbrücker Institut kommen, ergänzen zudem nicht nur den Ernährungsplan der Patienten: »Sie wachsen in Brandenburg, werden hier verarbeitet und passen somit in unser Konzept des »Kulinarischen Kalenders«, bei dem wir hauptsächlich regionale und saisonale Lebensmittel in unserer Küche einsetzen.«

tl_files/verbundck/bilder/lusbilder/Eberhardt.jpg

Katrin Eberhardt
Geschäftsführerin

KONTAKT

Oberlin Rehaklinik »Hoher Fläming« Bad Belzig
Hermann-Lielje-Str. 3, 14806 Bad Belzig
Tel. (033841) 54-0
rehaklinikum@oberlinhaus.de
www.oberlin-rehaklinik.de

Zurück

Zurück