Den ganzen Körper

An der Oberlin Klinik Potsdam wird jetzt in 3-D geröntgt, mit weniger Strahlen

An der Oberlin Klinik Potsdam wird jetzt in 3-D geröntgt, mit weniger Strahlen
An der Oberlin Klinik Potsdam wird jetzt in 3-D geröntgt, mit weniger Strahlen

„So jetzt bitte stillstehen. Achtung – Aufnahme startet!“ Zwanzig Sekunden steht die junge Frau in der Kabine. Ihr gesamter Körper wird jetzt von speziellen Partikel-Detektoren geröntgt, die sich an den Kabinenwänden befinden: EOS, das 3-D-Röntgensystem.

Nur hier in Babelsberg

Die Potsdamer Oberlin Klinik war eine der ersten Einrichtungen in den neuen Bundesländern, die ihre Patienten mit diesem hochmodernen Röntgengerät untersucht. »Mit unserem EOS-System bekommen wir dreidimensionale Darstellungen. Und das in bislang einmaliger Präzision, ohne Größenverzerrung.«
Dr. med. Axel Reinhardt ist begeistert von den neuen Möglichkeiten, die das Röntgensystem bietet. Zwanzig Sekunden dauert der Scanvorgang bei erwachsenen Patienten, Kinder und Jugendliche müssen sich lediglich zehn Sekunden gedulden. Vor allem sie profitieren von einem weiteren Vorteil, das dieses System gegenüber herkömmlichen Röntgenaufnahmen bietet: »Kinder, die wir regelmäßig untersuchen müssen, werden nun einer deutlich geringeren Röntgenstrahlung ausgesetzt«, erklärt der Ärztliche Direktor und Chefarzt der Abteilung Wirbelsäulen- und Beckenchirurgie an der Oberlin Klinik, »ihr Organsystem reagiert nämlich weitaus empfindlicher auf die Strahlung als das der Erwachsenen«.

Weniger Strahlung

Nur ein Zehntel im Vergleich zum traditionellen Röntgen beträgt dieser Wert, bis zu eintausend Mal geringer ist die Strahlendosis gegenüber der bei einer Computertomografie. Das EOS-Röntgensystem erfasst Winkel- und Achsenverhältnisse des menschlichen Skeletts weitaus besser als andere Röntgensysteme – und tatsächlich wirklichkeitsgetreu. Dem behandelnden Arzt liefert EOS so präzise Grundlagen zur weiteren Behandlung seines Patienten. »Mit Hilfe der Ganzkörperaufnahmen des Skeletts können wir Operationen und Therapien besser planen oder aber entscheiden, ob wir den Patienten weiter konsultativ betreuen.« Axel Reinhardt zählt die Leiden der Patienten auf, die er mit dem EOS-Röntgensystem diagnostiziert: »Kinder mit wachstumsbedingten Fehlstellungen wie Wirbelsäulenverkrümmung, Beckenfehlstellung, unterschiedlich langen Extremitäten. Hinzu kommen die vielen älteren Patienten mit degenerativen Verschleißerkrankungen am Bewegungsapparat.« Zwanzig Patienten röntgen die Mitarbeitenden der Oberlin Klinik mit EOS, Tag für Tag.

Noch mehr Qualität

Eine halbe Million Euro hat das 3-D-Röntgensystem EOS gekostet. Für Andreas Koch ist EOS eine Investition in die Zukunft. »Die Oberlin Klinik Potsdam ist die größte orthopädische Fachklinik in Brandenburg: Dieses hochmoderne Röntgensystem ist unverzichtbar für ein Kompetenzzentrum für Knochen- und Gelenkerkrankungen.« Der Geschäftsführer der Oberlin Klinik Babelsberg hat ein Ziel schon erreicht, »Wir haben hier in Potsdam-Babelsberg einen Gesundsheitspark aufgebaut, um unseren Patienten bestmögliche Gesundheitsversorgung anzubieten.« Innovative Medizintechnologie wie das EOS-Röntgensystem gehört dazu. »Und letztlich zählt: Alles zum Wohle der Menschen, die zu uns in die Oberlin Klinik kommen.«

Kontakt

Oberlin Klinik – Orthopädische Fachklinik Potsdam
Rudolf-Breitscheid-Straße 24, 14482 Potsdam
Tel. (0331) 763-4312
fachklinik@oberlinhaus.de
www.oberlin-klinik.de

Zurück

Zurück